Noch kein Veggie?

Jetzt Veggie werden
apfelwalnusskuchen

Äpfel und Walnüsse sind ein Dreamteam in der Backstube! Hier treffen sie noch auf eine Karamellcreme mit Honig – ein wenig aufwendiger, aber ein himmlisches Vergnügen.

Zutaten

Boden
270 Gramm Mehl
130 Gramm Butter
70 Gramm Zucker
1 Pckg. Vanillezucker
1 Ei
1 Prise Salz

Creme
50 Gramm weiche Butter
50 Gramm Zucker
½ Pckg. Vanillezucker
1 Ei
50 Gramm Mehl
50 Gramm geriebene Walnüsse

Belag 1
1 Kilo Äpfel
40 Gramm Zucker
1 TL Zimt
etwas Zitronensaft

Belag 2
100 Gramm Walnüsse gehackt
100 Gramm Honig
80 ml Schlagsahne
25 Gramm Butter
¼ TL Mehl

Heizt zunächst euren Backofen auf 200 Grad vor. Die Zutaten für den Boden werden fix zu einem Mürbteig verknetet und dieser in eine 26er-Springform gelegt. Formt dabei einen ca. 2 cm hohen Rand und stecht ihn mehrmals mit der Gabel ein.

Nun werden die Äpfel geschält und in feine Scheiben geschnitten, mit Zitronensaft beträufel und mit Zucker sowie Zimt vermengt.
Für die Creme schlagt Ihr die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker auf, gebt das Ei dazu und hebt am Ende das Mehl und die Walnüsse unter. Wer es noch nussiger mag, kann das Mehl durch die gleichen Menge Walnüsse ersetzen.

Diese Creme kommt nun auf den Mürbteig und darauf wiederum die vorbereiteten Äpfel. Ab damit in den Backofen: Zunächst 15 Minuten bei 200 Grad, dann reduziert Ihr die Hitze auf 170 Grad für weitere 30 Minuten.
In der Zwischenzeit geht es an den zweiten Belag: Hierfür wird der Honig mit der Sahne sowie der Butter unter ständigem Rühren in einem Topf bei mittlerer Hitze auf dem Herd aufgelöst. Nehmt die Mischung vom Herd und rührt die gehackten Walnüsse sowie das Mehl unter. Dieser Guss kommt nun auf den vorgebackenen Kuchen und darf für weitere 15 Minuten bei 170 Grad mit in den Backofen.